Ford überarbeitet die Pläne für die Rentabilität von Nutzfahrzeugen in Europa

Ford plant, seine Profitabilität bei Nutzfahrzeugen in Europa in den nächsten fünf Jahren im Rahmen einer Neuausrichtung seines Geschäftsmodells zu verdoppeln.

Das neue europäische Betriebsmodell besteht ab dem 1. Juli aus drei Geschäftsbereichen: Nutzfahrzeuge, Pkw und Importe.

Sie alle verfügen über eine eigene Managementorganisation, zu der Führungskräfte für Marketing, Fertigung und Produktentwicklung gehören.

Die CV-Gruppe wird von General Manager Hans Schep geleitet und hat ihren Sitz in Dunton, Essex, wo Standortverbesserungen und Investitionen zur Verbesserung der technischen Fähigkeiten durchgeführt werden.

Ford produziert nicht nur den meistverkauften Van Großbritanniens, den Transit, sondern ist auch die führende Nutzfahrzeugmarke in Europa – und das Unternehmen plant, diesen Vorsprung auszubauen, einschließlich einer erneuten Fokussierung auf das Pickup-Segment.

Das Wachstum der CV-Gruppe wird durch die Anfang des Jahres angekündigte strategische Allianz von Ford mit Volkswagen sowie durch ein Gemeinschaftsunternehmen von Ford Otosan in der Türkei und ein restrukturiertes Gemeinschaftsunternehmen von Ford Sollers in Russland unterstützt.

“Ford wird ein zielgerichteteres Geschäft in Europa sein,  das durch unsere Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse und eine schlanke Struktur höhere Renditen generiert”, sagte Stuart Rowley, Präsident von Ford of Europe.

“Die schnelle Umsetzung unserer neuen Strategie ermöglicht es uns, in unser führendes Nutzfahrzeuggeschäft zu investieren und zu wachsen und unseren Kunden mehr elektrifizierte Fahrzeuge, SUVs, spannende Leistungsderivate und ikonische importierte Modelle anzubieten.”

Das neue Betriebsmodell wird nach Angaben des Unternehmens durch ein “breit angelegtes Effizienzsteigerungsprogramm” untermauert, das zu einem Abbau von 12.000 Arbeitsplätzen führen wird. Das Programm beinhaltet eine vorgeschlagene Reduzierung der europäischen Fertigungs- und Montageeinrichtungen – von 24 auf 18 bis Ende nächsten Jahres – einschließlich des Motorenwerks Bridgend.

Bild https://www.nau.ch

Similar Articles

DAF hat den ältesten fun... DAF fand den ältesten Lastwagen eigener Fertigung, der bis jetzt Güter transportiert. Das ist der A1600, der das 50jährige-Jubiläum feierte. Anfang 2018 startete dieser Wettbewerb von DAF,
Methan-Traktor New Hollan... New Holland Agricole holte sich eine internationale Auszeichnung Good Design für den stylischen Konzepttraktor mit Alternativkraftstoff. Die Good Design Award-Auszeichnung wird den innovativsten und fortschrittlichsten Produkten aus
Trafic Formula Edition f... Renault erstellte eine extra Transporter-Version für das französische Formel-1-Team. Das exklusive Fahrzeug im Wert von 31 000 US-Dollar nennt man Trafic Formula Edition. Insgesamt gelangen nur 80 Fahrzeugeinheiten zum
Zum 12. Mal steht John De... Seit 2007 gibt das Ethisphere Institute, eine der weltweit führenden Institutionen für ethische Geschäftsführung, bekannt, welche Unternehmen ethische Prinzipien in ihrer Umwelt haben und ausrichten. Der US-amerikanische
Rote Doppeldecker in Lond... Die weltbekannten roten Doppeldecker werden in nähere Zukunft Kaffesatz als Kraftstoff nutzen. In der britischen Hauptstadt konsumiert jährlich ca. 200.000 t Kaffesatz, was die Produktion der neuen Kraftstoffart
John Deere hat drei neue ... Die Modelle 524l, 544L Und 624L, die unter Berücksichtigung der Wünsche und Anforderungen der Bediener entwickelt wurden, umfassen mehrere neue Funktionen, darunter verbesserte Komfort und Übersichtlichkeit der
Volkswagen Group und Ford... Herbert Diess, CEO bei der Volkswagen Gruppe, verneint eine potenzielle Fusion mit Ford. Früher ging es um eine mögliche weitere Zusammenentwicklung von Nutzfahrzeugen, sowie eine erweiterte Partnerschaft
Volkswagen LCV: Top-Model... Die Volkswagen AG zieht Bilanz der ersten sechs Monate des laufenden Jahres. Innerhalb dieser Zeit wurden fast eine viertel Million (249 800) neuer Volkswagen Transporter weltweit realisiert,
Mercedes-Benz eActros kom... Zwei- und dreiachsige Mercedes-Benz eActros werden an erste Kunden geliefert und in reale Umgebung eingesetzt. Die ersten 10 eActros kommen zu deutschen und schweizerischen Logistikunternehmen. „Wir streben
Scania präsentiert rekon... Das neue NXT-Konzeptfahrzeug des schwedischen Lkw-Herstellers Scania – ein modular aufgebautes, selbstfahrendes Elektrofahrzeug, das die Konfiguration an die unterschiedlichen Anforderungen des städtischen Fuhrparks anpassen kann. Der NXT

Bewertung abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *