Ford überarbeitet die Pläne für die Rentabilität von Nutzfahrzeugen in Europa

Ford plant, seine Profitabilität bei Nutzfahrzeugen in Europa in den nächsten fünf Jahren im Rahmen einer Neuausrichtung seines Geschäftsmodells zu verdoppeln.

Das neue europäische Betriebsmodell besteht ab dem 1. Juli aus drei Geschäftsbereichen: Nutzfahrzeuge, Pkw und Importe.

Sie alle verfügen über eine eigene Managementorganisation, zu der Führungskräfte für Marketing, Fertigung und Produktentwicklung gehören.

Die CV-Gruppe wird von General Manager Hans Schep geleitet und hat ihren Sitz in Dunton, Essex, wo Standortverbesserungen und Investitionen zur Verbesserung der technischen Fähigkeiten durchgeführt werden.

Ford produziert nicht nur den meistverkauften Van Großbritanniens, den Transit, sondern ist auch die führende Nutzfahrzeugmarke in Europa – und das Unternehmen plant, diesen Vorsprung auszubauen, einschließlich einer erneuten Fokussierung auf das Pickup-Segment.

Das Wachstum der CV-Gruppe wird durch die Anfang des Jahres angekündigte strategische Allianz von Ford mit Volkswagen sowie durch ein Gemeinschaftsunternehmen von Ford Otosan in der Türkei und ein restrukturiertes Gemeinschaftsunternehmen von Ford Sollers in Russland unterstützt.

“Ford wird ein zielgerichteteres Geschäft in Europa sein,  das durch unsere Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse und eine schlanke Struktur höhere Renditen generiert”, sagte Stuart Rowley, Präsident von Ford of Europe.

“Die schnelle Umsetzung unserer neuen Strategie ermöglicht es uns, in unser führendes Nutzfahrzeuggeschäft zu investieren und zu wachsen und unseren Kunden mehr elektrifizierte Fahrzeuge, SUVs, spannende Leistungsderivate und ikonische importierte Modelle anzubieten.”

Das neue Betriebsmodell wird nach Angaben des Unternehmens durch ein “breit angelegtes Effizienzsteigerungsprogramm” untermauert, das zu einem Abbau von 12.000 Arbeitsplätzen führen wird. Das Programm beinhaltet eine vorgeschlagene Reduzierung der europäischen Fertigungs- und Montageeinrichtungen – von 24 auf 18 bis Ende nächsten Jahres – einschließlich des Motorenwerks Bridgend.

Bild https://www.nau.ch

Similar Articles

Komatsu präsentiert neue... Komatsu hat zwei neue Dash-11-Bagger vorgestellt, die mit neuen Motoren ausgestattet sind. Neue Motoren bieten mehr Leistung ohne Dieselabgasöl (DEF) oder ein selektives Katalysator-Reduktionssystem (SCR) zu benötigen.
Mecalac und Pettibone sch... Pettibone und Speed Swing, Kranhersteller für Eisenbahn (eine Tochtergesellschaft von Pettibone) haben mit dem französischen Mecalac eine Partnerschaft geschlossen, um den Kompakt-Raupenbagger Mecalac 8MCR Rail-Road mit speziellen
Schneller, leistungsfähi... Caterpillar hat eine aktualisierte Version seines kompakten Radladers der 903-Serie vorgestellt. Nach Angaben des Herstellers ist der neue Cat 903D leistungsfähiger, vielseitiger und bequemer als das Vorgängermodell
Emergency Brake Assist be... Alle VW-Transporter, die seit 1. Juni 2017 bestellt werden, werden nach Hersteller mit dem Bremsassistent als Standardoption ausgestattet. Dank dem im Vorderteil eingebauten Radar hilft das System bei Geschwindigkeiten
Volvo Ocean Race Limited ... Volvo FH und Volvo FH16 sind in einer exklusiven neuen Version – Volvo Ocean Race Limited Edition lieferbar. Als Hauptinspiration diente die Weltregatta Volvo Ocean Race, die
Volvo startet die Produkt... Jahrelang produziert Volvo Construction Equipment knickgelenkte Dumper – riesig große Baumaschinen für Gruben und Bergbaubetriebe. Trotzdem haben sie einige Nachteile wie ungenügend große Nutzlast und begrenzter Anwendungsbereich.
Peugeot Partner 2018: Erl... Der bekannte französische Hersteller Peugeot beginnt seinen neuen LCV Partner 2018 zu testen und zu prüfen. Erste „Zuschauer“ sind natürlich Erlkönigjäger. Da Tests des neuen Fahrzeugs auf öffentlichen
Scania XT – neue Ki... Der schwedische Lkw-Produzent Scania kündigte neue Lastwagen für die Bauindustrie an. Die neue Kipper-Reihe verkörpert den zweiten Schritt in Richtung neue Scania-Generation auf den Markt zu bringen.
Entwicklungstendenzen der... Der Großteil der Baumaschinen und Anbaugeräte von berühmten Herstellern, die heute auf Baustellen zum Einsatz kommen, ist Ergebnis von gründlichen Forschungen im Produktionsbereich. Direkt seit der Industrialisierung
IVECO Stralis NP wird zum... Der IVECO Stralis NP gilt nun als Lastwagen mit niedrigsten CO2-Emissionen. Der Titel des umweltfreundlichsten Fahrzeugs für den Fernverkehr wurde auf dem Commercial Fleet Awards 2017 feierlich

Bewertung abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *