Liebherr präsentierte das Konzept des fernbedienten Bulldozers 7XX

Auf der vergangenen Bauma 2019 in München zeigte Liebherr sein Highlight aus der Zukunft. Der Vertreter des Herstellers zeigte die Möglichkeit von einem Maschinentyp auf einen anderen zu wechseln. Zunächst betrieb er den Bulldozer 7XX ohne Fahrerhaus und fungierte dann als Fernfahrer für den Liebherr Radlader L 550.

“Wir gehen davon aus, dass in naher Zukunft Bulldozer mit ähnlichen Fernwirkfunktionen als Standard  erscheinen werden. In erster Linie werden solche ferngesteuerte Bulldozer unter gefährliche Betriebsbedingungen  wie das Arbeiten an steilen Hängen verwendet. Die Weiterentwicklung der Fernwirktechnik wird davon abhängen, wie schnell die Telekommunikationsunternehmen die versprochenen 5G-Netze einsetzen werden. Betriebsverzögerungen (Verzögerung zwischen Teameintrag und Maschinenreaktion) sind wichtig, da die Reaktion blitzschnell erfolgen muss”, sagt Alexander Katrich, Marketingleiter der Liebherr-Werk Telfs GmbH.

5G-Netzwerke sind viel schneller, haben kürzere Verzögerungszeiten, höhere Verfügbarkeit und sind in der Lage, mehr angeschlossene Geräte gleichzeitig zu verarbeiten als die derzeit verwendete 4G-Technologie.

Laut Katricz bieten einige Kamerawinkel des 7XX Concept Bulldozers dem Bediener eine Sicht, die er nicht gehabt hätte, wenn er im Bulldozerstuhl gesessen hätte. “Der Bediener wird immer mehr zu einem Maschinenführer, der Parameter beobachtet und ändert.

Similar Articles

Fahrmischer von Liebherr ... Diese Geschichte begann im Jahre 1967, als der erste Fahrnischer HTM 601 auf dem Chassis HenschelHS22 vom Band gegangen ist. Der „HTM 601“ bedeutet Hydraulik Transport Mischer mit
Toyota Hilux als Wohnmobi... Stefan Forster, bekannter Wildlife-Fotograf aus der Schweiz, suchte eine lange Zeit nach einem Wohnwagen für seine Arbeit. Aber aktuelle Angebote entsprachen seinen Anforderungen und Wünschen nicht. Dann
Kögel präsentiert eine ... Kögel präsentiert neue Cargo, Mega und Lightplus der Novum-Generation speziell für den Getränketransport. Der neue Aufbau Kögel Strong & Go, der DIN EN 12642 des XL-Standards und
Italienische Sprühgerät... Mazzotti selbstfahrende Sprühgeräte werden im Juni unter dem Banner von John Deere auf der Cereals 2019 in Boothby Graffoe, Lincolnshire, ihr Debüt in Großbritannien geben. Auf dem
Massey Ferguson erweitert... In der nähen  Zukunft werden den Kunden  Aussaat-und Bodenbearbeitungstechnik präzise Aussaat, perfekt geeignet für die Leistung der Traktoren Massey Ferguson verfügbar. Die Landmaschinen werden im Werk der
Neue wirtschaftliche und ... In Kürze kommen vom Band zwei neuen Modifikationen von John Deere Bulldozern 750J-II und 850J-II der zweiten Generation, die durch höhere Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Benutzerfreundlichkeit gekennzeichnet sind.
Liebherr erneut den Mobil... Liebherr hat sein Programm an vierachsigen Mobilbaukranen mit dem neuen Modell MK 88-4.1 aktualisiert: Ein zusätzlicher Index am Ende der Produktbezeichnung zeigt an, dass die Maschine 4
Citroën Jumper als Oldti... Zu Ehren des 70jährigen Jubiläums des Citroën Type H bieten Designer eine spezielle Außenausstattung, mit der der moderne Citroën Jumper wie ein Oldtimer aussieht. Das Design des Oldtimer-Modells wurde
Zum 12. Mal steht John De... Seit 2007 gibt das Ethisphere Institute, eine der weltweit führenden Institutionen für ethische Geschäftsführung, bekannt, welche Unternehmen ethische Prinzipien in ihrer Umwelt haben und ausrichten. Der US-amerikanische
Case IH gewinnt den silbe... Case IH Agriculture hat bei den diesjährigen Royal Highland Show Awards eine Silbermedaille in der Kategorie Technische Innovation für seinen Multicontroller-Traktor Maxxum 145 mit ActiveDrive 8-Getriebe erhalten.

Bewertung abgeben

Your email address will not be published. Required fields are marked *